PASTORALES FORUM
Förderung der Kirchen in Ost(Mittel)Europa

Stipendien

Stipendienprogramm "Beine statt Steine"
Im Zeitraum 1992-2016 sind 123 Personen unterstützt worden. Die meisten haben inzwischen in ihren Heimatländern/-diözesen wichtige Aufgaben übernommen, etwa als Generalsekretär der Diözesansynode, als Schul- oder Pastoralamtsleiter, als Wissenschafter. Einige der Doktorarbeiten wurden in deutscher Sprache sowie in der Landessprache der Absolvierten publiziert. Die Personen kommen aus der katholischen, der griechisch-katholischen wie der orthodoxen Kirche. Die meisten haben in Pastoraltheologie habilitiert oder promoviert. Aber auch für angrenzende Fächer wurden nach und nach Kandidatinnen aufgenommen: Christliche Sozialethik, Kirchengeschichte, Religionspädagogik, Moraltheologie...
Aktuelle Stipendiatinnen und Stipendiaten
Mag. Daria ORESHINA
* geb. 1983 (Russland)
daria.oreshina@gmail.com
WS 2016 - SS 2019
Dissertation: "Church Communities as Welfare Providers in Contemporary Russia: Development and Approbation of a Research Model"

Mag. Ivan ZABAEV
* geb. 1980 (Russland)
zabaev-iv@yandex.ru
http://socrel.pstgu.ru/en/people/zabaev
WS 2016 - SS 2019
Dissertation: "Economic ethics of contemporary Russian Orthodox Church. Theological / sociological analysis"

P. Nikolay EMELYANOV
* geb. 1973 (Russland)
pr_nikolay@mail.ru
WS 2016 - SS 2019
Dissertation:

Mag. Kirill ALEKSIN
* geb. 1990 (Russland)
alexin.tf@gmail.com
WS 2016 - SS 2019
Dissertation: "Pastoral Traditions and their influence on Implicit Theology of Contemporary Russian Priests"

Dr. Aleksei CHERNYJ
* geb. 1985 (Russland)
lexschwarz@gmail.com
WS 2016 - SS 2019
Dissertation: "Priesterbild(er) im Wandel. Eine Pastoralgeschichte Russlands von der Synodalperiode bis heute"

Mag. Adéla MUCHOVÁ
* geb. 1977 (Tschechien)
amuchova@centrum.cz
WS 2016 - SS 2019
Dissertation: "Academic Parish Prague: Theology and Pastoral Practice"

Mag. Ante SVIRAĆ
* geb. 1990 (Kroatien)
antesvirac@gmail.com
WS 2015 - SS 2018
Dissertation: "Begriff des Paradigmas bei Kuhn und Agamben und seine theologische Bedeutung“

Mag. Olha UHRYN
* geb. 1987 (Ukraine)
ugryn.olya@gmail.com
WS 2014 - SS 2017
Dissertation: "Bischof und Theologe Andreas de Escobar (ca. 1366/1367 - ca. 1440). Lebenslanger Dienst zur Förderung der Kirchenunion und der Kirchenreform.“

Mag. Claudiu UNGUREANU (P. Bartholomäos)
* geb. 1989 (Rumänien)
cezarungureanu1989@gmail.com
WS 2014 - SS 2017
Dissertation: „Einfach sein. Richtige und falsche Selbstliebe bei den Wüstenvätern”

Dr. Taras CHAGALA
* geb. 1973 (Ukraine)
tarastruskav@yahoo.com
WS 2013 - SS 2017
Habilitation: "Guter Hirte in der Kirche Christi. Zum Bild des grischisch-katholischen Priesters aus den Quellen von West und Ost"

Mag. Lyudmyla IVANYUK
* geb. 1987 (Ukraine)
ilma_87@mail.ru
SS 2014- SS 2017
Dissertation: "Das gesellschaftsdiakonische Engagement der Kirchen im Transformationsprozess der Ukraine"

Mag. Kateryna BUCHKO
* geb. 1987 (Ukraine)
katrunjatko@gmail.com
WS 2013- SS 2016
Dissertation: "Rätselhafte Schüler: Inklusion von Kindern mit Autismus. Empirisch-qualitative Studie als religionspädagogischer Beitrag."

Mag. Markiyan SHEREMETA
* geb. 1983 (Ukraine)
msheremeta@gmail.com
SS 2013- WS 2016
Dissertation: "The Temperance Movement in the Ukrainian Greek-Catholic Church"

Mag. Anna Maria GACEK
* geb. 1986 (Polen)
anek.gacek@gmail.com
WS 2012- SS 2015
Dissertation: "Das Bild der Frau in polnischen katholischen Zeitschriften. Fallstudie 2004-2014."

Alumni
Mag. Bohdana PATLATYUK
* geb. 1987 (Ukraine)
bogdana.pat@gmail.com
WS 2012- SS 2015
Dissertation: "Die Griechisch-Katholische Kirche im Kontext der Religionspolitik des Kaisers Josef II. in Galizien (1780 – 1790)"

Mag. Miroslava ZUMEROVÁ
* geb. 1987 (Slowakei)
mirka.zumerova@szm.sk
WS 2012 - SS 2015
Dissertation: "Religiöse Gegenstände in der Mittelzips - Transformation der Religiosität"

Mag. Cezar MARKSTEINER-UNGUREANU
* geb. 1989 (Rumänien)
cezarungureanu1989@gmail.com
WS 2014 - SS 2017
Dissertation: "“Der neue Mensch”: von der Bibel zu Karl Marx. Eine sozialethische Retrospektive"

Dr. Olga KMYTA
* geb. 1987 (Ukraine)
olga.kmyta@gmail.com
WS 2012- SS 2015
Dissertation: "Spiritualität im Untergrund. Pastorale Tätigkeit des Basilianerordens in der Ukrainischen Griechisch-Katholischen Kirche in der Zeit der kommunistischen Unterdrückung (1946-1991)"
Promotion: 2017

Dr. Marcin JIERS
* geb. 1985 (Polen)
jiers.marcin@gmail.com
SS 2012- WS 2016
Dissertation: "Der mündige Christ als Liebhaber echter Freiheit. Pastorale Herausforderungen an die katholische Kirche Polens angesichts der freiheitlichen demokratischen Gesellschaft."
Promotion: 2017

Mag. Suzana MASLAĆ
* geb. 1988 (Kroatien)
suzana.maslac@gmail.com
SS 2013- WS 2016
Dissertation: "Die Phänomenologie der Religion bei Bernhard Welte"
Fortsetzung des Studiums in Kroatien

Dr. Khrystyna FOSTYAK
* geb. 1985 (Ukraine)
khrystyna.fostyak@gmail.com
SS - WS 2014
Dissertation: "Der Kartäuser Jakob von Paradies (1380/81-1465) und seine Schriften zur monastischen Reform"

Promotion: 2017

Dr. Oksana BANDROVSKA
* geb. 1985 (Ukraine)
oksana.bandrovska@gmail.com
SS 2014 - WS 2015
Dissertation: "Verlöbnis und Verwandtschaft im kirchlichen Eherecht zwischen dem Decretum Gratiani und den Clementinen. EinVergleich mit dem deutschen und dem französichen Gewohnheitsrecht."
Promotion: 2017

Dr. Marijan ORŠOLIĆ
* geb. 1986 (Bosnien und Herzegowina)
marijan.orsolic@yahoo.de bzw. m.orsolic@kirche.at
SS 2013- SS 2016
Dissertation: "Brückenbauer im Brücken-Land: die interreligiös geprägten Nichtregierungsorganisationen in Bosnien und Herzegowina"
Promotion: 2016
Die Arbeit wurde mit dem Dissertationspreis 2016 der Universität Wien ausgezeichnet.

"Die Studienzeit in Wien gehört zu den schönsten Zeiten in meinem Leben. Die erste Assoziation auf die drei verbrachten Jahre beim Pastoralen Forum sind wunderbare Menschen (sowohl ProfessorInnen als auch KollegInnen), die ich kennengelernt habe. Ich bin dankbar für viele neue (nicht nur) theologische Impulse und Visionen, die ich durch das Studium, alltägliche Begegnungen, gemeinsame Abende im Theozentrum oder Privatissima und Seminare in der Schenkenstraße kennengelernt habe.
Nach dem Studium arbeite ich zurzeit als Religionslehrer und Pastoralassistent. Die Themen des interreligiösen Dialogs und einer authentischen christlichen kontextuellen Theologie in Bosnien-Herzegowina bleiben ein roter Faden meiner weiteren theologischen Arbeiten und Artikel in kirchlichen und säkularen Medien. Bis jetzt hatte ich Möglichkeit, einige Ergebnisse meiner Arbeit an der Theologischen Hochschule Augustana in Neundettelsau (in einem Blockseminar), in der Diözese St. Pölten (einige Vorträge) und in Tirana (eine regionale Konferenz) zu präsentieren.
Das Studium, das mir Pastorales Forum mittels des Stipendiums ermöglicht hat, hat für mein Leben eine riesige Bereicherung bedeutet. Einen herzlichen Dank für die vielfältige Sorge und Begleitung sowie für die Verleihung des Stipendiums!"

Dr. Radoslaw KAŹMIERSKI
* geb. 1979 (Polen)
radkaz@o2.pl
WS 2011 - SS 2015
Dissertation: "Jugend, Sport und Kirche. Sportseelsorge als eine Chance und Herausforderung für die Jugendpastoral"
Promotion: 2016

"Ich bin sehr dankbar für diese Chance, dass ich in Wien leben und studieren konnte. Ich kann sagen, dass die Zeit des Studiums in Wien für mich, vor allem die Erfahrung, etwas Neues war. Es geht nicht nur um Theologie, sondern auch um das Verständnis der Kirche und des Menschen. Die Kirche und die Welt sind nicht einheitlich, und ich denke, dass die Kirche in Ost(Mittel) Europa und die Theologen auch noch diese Erfahrungen machen müssen. Meine Zeit in Wien hilft solche Erfahrungen zu entwickeln."
Dr. Enikö-Sarolta KISS
* geb. 1982 (Rumänien)
Mail: eni_saci@yahoo.de
WS 08/09 - SS 11
Dissertation: „Sozialethik aus ökumenischer Perspektive im rumänischen Kontext"
Promotion: 2016
Die Arbeit wurde mit dem Hauptpreis der DDr. Stefan Laszlo Gesellschaft der Diözese Eisenstadt ausgezeichnet.

"Für mich war das Stipendium des Pastoralen Forums vor allem die Verwirklichung eines Traums, die einzige Möglichkeit mich mit Sozialethik zu befassen. Darüber hinaus hat an der Uni Wien eine erneute Auseinandersetzung, eine neuer Lernprozess und eine neue Begegnung mit der Theologie stattgefunden, was nicht nur dazu geführt hat, dass mein persönlicher Horizont erweitert wurde, dass ich viel über mich, meinen Glauben und meiner Kirche gelernt habe, sondern auch begriffen und erfahren konnte, dass wahres katholisches Denken nicht viel mit konfessionellem Denken und der konfessionellen Zugehörigkeit zu tun hat. Dank den Kollegen aus den verschiedensten ost(mittel)europäischen Ländern habe ich nicht nur einen Einblick in das Leben und die Geschichte der Kirchen dieser Länder bekommen, sondern auch Schwächen und Stärken der Kirche kennengelernt: Die Kirche ist nicht perfekt, sie macht auch Fehler, sie bedarf aber nicht nur unserer Kritik, sondern auch unserer Hilfe und Unterstützung, damit sie jene kritische und prophetische Stimme in der Welt und in jeder einzelnen Gesellschaft sein kann, zu der sie berufen wurden und die auch den Kern ihrer Sendung ausmacht. Die Studienzeit in Wien gehört zu den schönsten Zeiten in meinem Leben. Deshalb bin ich dem Pastoralen Forum für dieses Geschenk und die dadurch zustande gekommenen Begegnungen äußerst froh und dankbar."
Dr. Klara CSISZAR
* geb. 1981 (Rumänien)
klara@logoterapia.ro bzw. csiszar@iwm.sankt-georgen.de
WS 10/11- SS 14
Habilitation: „Neuer Wein in neue Schläuche. Kirchliche Entwicklung nach dem Kommunismus in Ost(Mittel)Europa am Beispiel der Diözese Satu Mare (Rumänien). Pastoraltheologische Analyse für eine situationsgerechte Dasein-Pastoral "
Habilitation: 2015

"Die Zeit als Stipendiatin war ein wahres Geschenk. Fasziniert hat mich am Anfang immer wieder die Erfahrung, dass es hier tatsächlich und spürbar um mein theologisches Wachstum und persönliche Reifung geht. Persönlich war die Zeit in Wien nach einer kirchlichen Arbeitserfahrung in Rumänien ein Heilungsprozess kleiner Wunden, die in Begegnungen, Gesprächen, Wertschätzungen langsam geheilt wurden. Als theologische Reifung betrachte ich die inhaltliche und methodologische Ausrüstung dazu, wie man in der Kirche loyal Kritik üben kann. Gelernt habe ich die Kirche samt ihren Schwächen und Stärken zu lieben und mutig darüber nachzudenken, wie aus ihrem missionarischen Wesen heraus etwas Neues für die Zukunft erblühen kann. Mit Dankbarkeit schaue ich an die Zeit in Wien zurück.“
Dr. Nenad POLGAR
* geb. 1982 (Kroatien)
nenad_polgar@hotmail.com
SS 2014- WS 2017
Habilitation: "The origin(s), meaning and relevance of the concept of intrinsic evil"

Mag. Tea KOVAČIĆ
* geb. 1985 (Kroatien)
tea.kovacic.os@gmail.com
WS 2012- SS 2015
Dissertation: "Heiligkeit und Sündigkeit der Kirche nach Karl Rahner und Joseph Ratzinger"

Dr. Branislav MIČKOVIC (Fr. Ján)
* geb. 1976 (Slowakei)
janbranjo.mickovic@gmail.com
WS 2012 - SS 2015
Habilitation: "Eschatologische Motive bei Ernst Bloch, Walter Benjamin und ihre theologische Aufnahme bei Johann Baptist Metz"

Mag. Marijo VUKOJA
* geb. 1977 (Bosnien und Herzegowina)
vukoja@gmail.com
WS 09/10- SS 12
Dissertation: „We in Dialogue with Others and Dialogue between Us"
Promotion: geplant für 2017

Dr. Branislav MIČKOVIC (Fr. Ján)
* geb. 1976 (Slowakei)
janbranjo.mickovic@gmail.com
WS 2012 - SS 2015
Habilitation: "Eschatologische Motive bei Ernst Bloch, Walter Benjamin und ihre theologische Aufnahme bei Johann Baptist Metz"

Mag. Miroljub GLIGORIĆ
* geb. 1976 (Serbien)
phileirin@yahoo.co.uk
WS 08/09 - SS 11
Dissertation: „Person-Wahrheit-Sein. Eine Untersuchung der ontologschen und erkenntnistheoretischen Begriffe im Denken von Christos Yannaras"
Promotion: geplant für 2017

Dr. Daniel TUPLEA
* geb. 1972 (Rumänien)
danieltuplea@yahoo.it
WS 07/08 - SS 10
Thema der Dissertation:
"Gianni Vattimo – Kritiker der Moderne und Philosoph der Emanzipation"
Promotion: 2015

""Unmögliches wird sofort erledigt, Wunder dauern etwas länger." Als ich diese Redewendung las (vielen Jahren zuvor stand dieser „extravagante Spruch“ im Warteraum des Dekanats der theologischen Fakultät – Gregoriana Rom –, an der Wand hängend), lachte ich kräftig. Inzwischen habe ich mehrere Erfahrungen gesammelt (Weiterbildung, Lehrtätigkeit an der theologisch-griechisch-katholischen Fakultät in Rumänien), doch nur das Stipendium von „Pastorales Forum“ hat mir beides ermöglicht. Danke."
Mag. Alexander SUCIU
* geb. 1977 (Rumänien)
alexsuciu@gmx.at
WS 09/10- SS 12
Dissertation:
„Ehe, Scheidung, Wiederheirat auf dem Hintergrund der ostkirchlichen Erfahrungen des 4.-6. Jahrhunderts"
Promotion: geplant für 2017
Mag. Felicia SELIGO (geb. SERBAN)
* geb. 1974 (Rumänien)
felicia_serban@yahoo.com
WS 07/08 - SS 10
Thema der Dissertation: "Kinder- und Jugendpastoral bei den Romagemeinden in der gegenwärtigen rumänischen Gesellschaft"
Promotion: geplant für 2017

Dr. Kristína PAVLOVIČOVÁ
* geb. 1983 (Slowakei)
kristina.pavlovicova@gmail.com
WS 06/07 - SS 09
Thema der Dissertation: "Das Bild der Kirche in der Boulevardpresse"
Promotion: 2014

„Das Stipendium des Pastoralen Forums ermöglichte mir das Theologiestudium in Wien. Es war die Möglichkeit, von einem Studium im posttotalitären Universitätsmilieu zu einem weltweit angesehenen fachlichen Spitzenarbeitsplatz an dieser Fakultät zu gelangen. In Wien hatte ich die Möglichkeit des unparteiischen wissenschaftlichen Denkens kennengelernt, das dank der Persönlichkeiten wie Prof. Paul M. Zulehner mit weltweiten theologischen Trends korrespondiert. Ich bin davon überzeugt, dass theologische Wissenschaftsdisziplinen in posttotalitären Ländern aufgrund von Auslandsstudien der Studenten und Studentinnen standardisiert und dynamisiert werden können. Diese Personen können ein unabhängiges theologisches Denken mitbringen und können dazu beitragen, dass dieses im eigenen Land implementiert werden kann.“
Mag. Traian TAMAS
* geb. 1980 (Rumänien)
traian_tamas@yahoo.com
WS 06/07 - SS 09
Thema der Dissertation: Alasdair MackIntyre - the search of the tradition

Dr. Piotr TWARDY
* geb. 1975 (Polen)
piotr.twardy@univie.ac.at
WS 07/08 - SS 10
Thema der Habilitation: Thanatologie der agamischen Prokreation des Menschen

Mag. Dr. Marijana KOMPES
* geb.1981 (Kroatien)
marijana.kompes@yahoo.com
WS 05/06 - SS 09
Thema der Dissertation: „Menschenrechte - Kirche - Zivilgesellschaft. Die Rolle der Katholischen Kirche in Kroatien und ihre Zusammenarbeit mit Nichtregierungsorganisationen"
Promotion (Dr. theol.): 2013
zusätzlich Abschluss des Studiums der Politikwissenschaft: 2012

„Das Pastorale Forum hat für meine wissenschaftliche und persönliche Entfaltung eine zentrale Rolle gespielt, denn es fördert die integrale (wissenschaftliche und menschliche) Entwicklung der NachwuchswissenschaftlerInnen. Das hat mich fasziniert und ich habe mehrmals erfahren, dass der Mensch und sein Wohl hier wirklich im Mittelpunkt stehen. Das hat mich tief geprägt und das werde ich weitergeben, wie auch die interdisziplinären Kenntnisse meines Doktorats- und Diplomstudiums."
Dr. Jana VENDELÍNOVÁ
* geb. 1974 (Slowakei)
j.vendelinova@centrum.sk
Juni 07 - Mai 10
Thema der Dissertation:  Das Apostolat der Laien durch die Kunst
Promotion: 2012

"Das Stipendium des Pastoralen Formus bedeutete für mich die Möglichkeit, mich in Ruhe auf das Studium zu konzentrieren.  Und dieses Studium hat mir nicht nur neue Beziehungen gebracht, sondern auch einen neuen Blick für das Studium und Kenntnisse in der Theologie. Durch das Studium in Wien hat sich mein spirituelles Leben weiter entwickelt und ich kann mich  jetzt mehr für das Apostolat nicht nur in Rahmen der Kirche, sondern auch weiter für alle Menschen einsetzen."
Dr. Martina HOFFELNER (geb. HAKALOVÁ)
* geb.1981 (Slowakei)
martina.hoffelner@gmail.com
WS 07/08 - SS 10
Thema der Dissertation: „Frauen in der slowakischen katholischen Ortskirche. Eine pastoraltheologische Studie.“
Promotion: 2012

„Das Pastorale Forum hat für meine wissenschaftliche und persönliche Entfaltung eine zentrale Rolle gespielt, denn es fördert die integrale (wissenschaftliche und menschliche) Entwicklung der NachwuchswissenschaftlerInnen. Das hat mich fasziniert und ich habe mehrmals erfahren, dass der Mensch und sein Wohl hier wirklich im Mittelpunkt stehen. Das hat mich tief geprägt und das werde ich weitergeben, wie auch die interdisziplinären Kenntnisse meines Doktorats- und Diplomstudiums."
Mag. Ioan Iulian HOTICO
* geb. 1978 (Rumänien)
juliushotico@yahoo.com
WS 08/09 - SS 11
Dissertation: "Family in the 18th century in Transylvania"

Mag. Ryszard SAWICKI
* geb. 1983 (Polen)
rysiekskarzyn@o2.pl
WS 10/11- SS 13
Dissertation: „Sehen, urteilen und handeln: Caritas - fruchtbare Form der neuen Evangelisierung. Pastoraltheologische Grundüberlegungen zum Caritas-Engagement in der Diözese Elk in Polen im Vergleich mit Caritas Wien in Österreich"
Fortsetzung des Studiums in Polen

Dr. Péter KISS
* geb. 1981 (Rumänien)
kiss_peti@yahoo.com
WS 06/07- SS 09
Thema der Dissertation: "Auf der Suche nach einem pastoralen Konzept. Positionierung der Römisch-Katholischen Kirche in der rumänischen Gesellschaft und deren Folgen/Aufgaben"
Promotion: 2011

"Durch das Stipendium des Pastoralen Forums, habe ich Folgendes gelernt:
  • die Wirklichkeit liegt immer tiefer und ist immer komplexer, als ich es vorher gedacht hätte;
  • eine kritische aber feste und tiefe Treue zur meinen Kirche
  • wir sind nur „Nachahmende“ der Gottespastoral, die immer um den Menschen willen geschieht, der in seiner Kleinigkeit der Größte sein kann;
  • ein Theologe heute muss mit jedem Atemzug ein/e Anwalt/in des Lebens sein, auch und vor allem dort, wo er selber denkt, dass es nicht mehr weiter geht und kraftlos vor dem Leben selbst steht;
  • es gibt Menschen, die als Geschenke Gottes unser Leben prägen;
  • Wien ist in Sonnenschein wunderschön und in sonnenlosen (bewölkten) Tagen ist die in den Gebäuden festgebundene Kultur einfach zu bewundern;
  • die Bibliothek ist ein Schatz, in der man nicht immer die Antworten auf seine Fragen, aber den Zugang zu ihnen finden kann.
Herzlichen Dank für diese fantastische Möglichkeit!"
Dr. Piotr HALCZUK
* geb. 1978 (Polen)
piotrhalczuk@onet.eu
WS 07/08 - SS 10
Thema der Dissertation: "Das Judentum in polnischen und österreichischen Lehrplänen und Lehrbüchern für den Religionsunterricht. Eine Vergleichsstudie"
Promotion: 2011

"Das Stipendium des Pastoralen Forums war für mich eine grosse Herausforderung und ein unerwartetes Geschenk. Als ich nach Wien vor fünf Jahren gekommen bin, war alles für mich ganz neu: vor allem Deutsch, die Universitaet Wien, viele Menschen etc. Heute, kann ich sagen, bin ich viel reicher: sprachlich, wissenschaftlich und auch geistig, wodurch ich der Kirche in Polen - schliesschlich dem Evangelium Jesu Christi - noch besser dienen kann. Meine Dissertation habe ich im Bereich der Katechetik und Religionspädagogik geschrieben. Aktuell arbeite ich auch in diesem Bereich - mit den ReligionslehrerInnen der Erzdiözese Gnesen."
Dr. Božeteh HURT
* geb. 1966 (Tschechien)
hurtb@volny.cz
WS 07/08 - SS 10
Thema der Dissertation: "Ehebegleitung als Förderung der Stabilität und Entfaltung der Ehe. Kommunikative Ehepastoral in der Brünner Diözese"
Promotion: 2010

"Ich bedanke mich sehr beim Pastoralen Forum für das Angebot des Studiums, das mir das Stipendium ermöglich hat. Die Möglichkeit des Studiums, der Arbeit und der Begegnungen hat mir viele neue wissenschaftliche, pastorale und geistliche Impulse gebracht. Für mich war die Zeit eine Zeit der Freude und der Herausvorderungen; eine sehr gute Gelegenheit, breitere theologische Zusammenhänge und Horizonte zu sehen und verstehen. Ich konnte dabei das Evangelium tiefer betrachten, um die frohe Botschaft den konkreten Menschen / Ehepaaren zu vermitteln. Denn Jesus ist gekommen, das Leben in Fülle anzubieten."
Dr. Teuta REZO
* geb. 1975 (Kroatien)
teuta8@yahoo.com
WS 01/02-SS 07
Thema der Dissertation:
"Kirchliche Soziallehre als Teil kathechetischen Wirkens in Kroatien"
Promotion: 2010

"Erst jetzt, nach dem ich meinen Platz und meine Berufung (nach dem Doktoratsstudium) in meiner Heimatkirche gefunden habe, entdecke ich gleichzeitig, wie wichtig meine Erfahrung "Wien" ist, also das Doktoratsstudium und die Beziehungen, die ich mit der Hilfe des Pastoralen Forums geknüpft habe. Zuerst die deutsche Sprache und die Möglichkeit, die Fachliteratur auf Deutsch regelmäßig zu lesen und zu reflektieren, finde ich sehr wertvoll und für mich wichtig.
Jeden Tag lese ich etwas Fachliches auf Deutsch und genieße es einfach. Ich finde es toll, weil ich auf diese Weise immer wieder ein bisschen weiter blicke.
Das, was ich vom Pastoralen Forum bekommen habe, war für mich nicht nur eine zeitlich begrenzte finanzielle Unterstützung, um das Studium weiter zu führen, sondern eine neue Vision von der Kirche und über die Beziehungen in der Kirche.
Ich habe erlebt, und das ist für mich die wertvolle Erfahrung, einen ganz anderen Umgang unter den Menschen und was es eigentlich bedeutet, eine echte Unterstützung zu bekommen, auch dann, wenn die Sache und die Situation nicht einfach sind. Deswegen konnte ich, unter nicht immer leichten Umständen, mein Doktoratsstudium fertig machen.
Das ganze Pastorales Forum und viele gute und echt professionelle Fachleute (mein Coach Herr Prof. Mikluscak, mein Mentor Herr Prof. Jäggle, und sicher Prof. Zulehner und andere Personen (Frau Monika und Veronika...)), die auf verschiedene Art und Weise ein Teil des Pastoralen Forums sind, werden für mich immer sehr prägend sein!"

Dr. Štěpánka HUISMAN
* geb. 1981 (Tschechien)
StepankaTalirova@seznam.cz
WS 05/06 - WS 09
Thema der Dissertation: "Drei Subjekte in Gott? Die Trinitätstheologie H. U. von Balthasars im Licht gegenwärtiger Personendiskurse"
Promotion: 2009

"Für die Möglichkeit des Studienaufenthaltes (Absolvierung des Doktoratsstudiums) in Wien bin ich sehr dankbar. Mit guter Hilfe meines Coaches und unter der geduldigen Begleitung meines Doktorvaters wurde ich dazu geführt, selbständig forschen zu lernen. Ich wurde dazu motiviert, mich in meinem Fachgebiet auch nach dem Studienabschluss weiter zu vertiefen. Sehr interessant und bereichernd war für mich auch die Teilnahme an verschiedenen Privatissimen und Seminaren mit der Gelegenheit des Austausches mit den anderen StudentInnen und ProfessorInnen. Man hat dadurch nicht nur neue Impulse für eigenes Fachgebiet bekommen, sondern oft auch die anderen theologischen Bereiche und ihre Themen kennen gelernt (Interdisziplinarität). Überraschend positiv war für mich auch eine partnerschaftliche Beziehung zwischen StudentInnen und ProfessorInnen.
Zu einer guten Forschung gehört natürlich auch die Möglichkeit des Zugangs zu den guten Quellen. Die Katholisch-Evangelische Theologische Bibliothek in Wien macht seinem Ruf wirklich Ehre. Es ist nur ausnahmsweise passiert, dass ich da nicht etwas finden konnte, was ich für mein Werk brauchte.
Sehr gute Ausstattung und hilfsbereite Angestellten (auf diese Weise zumindest einen virtuellen Dank an einen gewissen Hr. Bibliothekar, dessen Namen ich leider nicht kenne /arbeitet da schon seit langer Zeit/, der mir aber öfters bei verschiedenen Problemen gut geholfen hat).
Zuletzt einen besonderen Dank für die Gemeinschaft, die wir bei den gemeinsamen Abenden mit anderen StudentInnen - KollegInnen und dem Prof. Zulehner erleben konnten. Es war für mich jedesmal eine große Motivation zu sehen, dass uns untereinander nicht nur die "Wissenschaft", sondern auch Freundschaft der Christen/Christinnen verbindet. Einen herzlichen Dank an Prof. Zulehner für alle Sorge und Interesse für uns, StudentInnen.
Manchmal fühle ich - zugestanden - noch etwas "Heimweh", als ich an meine Studienzeit in Wien denke. Aber wichtig ist, dass man - egal, wo man ist - auf dem aktuellen Ort und in der aktuellen Zeit immer versucht, ein "lebendiger Stein" (Ausdruck des Prof. Zulehners) zu sein."

Dr. Drago BOJIĆ
* geb. 1975 (Kroatien)
drago.bojic@gmail.com
Okt 03 bis Sept 07
Thema der Dissertation: "Die katholischen Medien in Bosnien und Herzegowina. Franziskanerzeitschrift "Svjetlo Rijeci""
Promotion: 2009

Dr. Tomislav VUJEVA
* geb. 1978 (Bosnien und Herzegowina)
very@net.hr
WS 05/06 - SS 08
Thema der Dissertation: "Die Beziehungen zwischen dem Heiligen Stuhl und NHD (1941-1945)"
Promotion: 2009

Dr. Mieczyslaw LASZCZYK
* geb.1953 (Polen)
mieczyslaw.laszczyk@univie.ac.at
WS 05/06 - SS 08
Thema der Habilitation: "Die Zusammenarbeit von Priestern und Laien in der Kirche. Die Wandlungen in der Relation "Klerus-Laien" im 20. Jahrhundert - die Evolution in der kirchlichen Lehre sowie in der Theologie und Pastoralpraxis der katholischen Kirche in Polen"

Dr. Dorota KAJA
* geb.1967 (Polen)
dkaja@pro.onet.pl
WS 05/06 - SS 08
"Polnische Passion" - die religiösen Wurzeln und der Aspekt der Heimat in den ausgewählten Passionsaufführungen vor und nach der Wende 1989
Promotion: 2009

Dr. Bogdan BLAGA
* geb.1977 (Rumänien)
bogdanblaga@yahoo.com
WS 04/05 - SS 07
Dissertation: "Solidarität als Herausforderung für die gesellschaftliche Präsendz der Rumänisch-Unierten Kirche"
Promotion: 2008

"Das Stipendium des Pastoralen Forums bedeutete einen neuen ANFANG auf mehreren Ebenen!
  • Auf der Ebene des Studiums wurde ich von eine große Herausforderung gestellt, nämlich eine neue Lernkultur, neue Sichtweisen im Bereich der Theologie und der wissenschaftlichen Arbeit.
  • Auf der Ebene der persönlichen Entwicklung bin ich in Kontakt mit unterschiedlichen Menschen aus unterschiedlichen Kulturen getreten. Es hat mir geholfen, diese unterschiedlichen Sichtweisen zu hören, sie so gut wie möglich zu verstehen und sie in meine eigene Kultur als etwas Positives zu integrieren. So konnte ich besser verstehen, dass jeder/jede seinen Platz und seine Rolle auf der Erde hat.
  • Das Stipendium war auch eine Möglichkeit für meine akademische Weiterentwicklung in anderen Bereichen wie: Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft, was zu meiner Flexibilität und Unabhängigkeit führte.
Für alles ein ganz herzliches DANKE SCHÖN!"
Dr. Mária CHLEBANOVÁ
* geb. 1970 (Slowakei)
mariachlebanova@yahoo.de
WS 03/04 - SS 06
Dissertation: "Das internationale Volontariat. Begabungen zum Wohl der Menschen einsetzen"
Promotion: 2007

"Die Zeit des Stipendiums war eine wertvolle Zeit für mich. Ich habe viel Zeit für das Studium, für meine Interessen und auch für mich selbst gehabt. So konnte ich nicht nur neue Kenntnisse gewinnen, sondern mich auch persönlich entwickeln. Das Studium, das mir Pastorales Forum mittels des Stipendiums ermöglicht hat, hat für mein Leben eine Bereicherung bedeutet. In meinem Leben konnte ich einen Schritt weiter machen.
Ich habe nur positive Erinnerungen an dieser Zeit des Studiums. Und möchte ich das, was ich bekommen habe, weiter bringen, den anderen geben.
Ein Stück auf diesem Weg des Teilens habe ich gemacht. Im Wintersemester 2007/08 habe ich als Extern-Pädagogin an der Hochschule für Sozialarbeit und Gesundheitswesen der Hl. Elisabeth  in Bratislava die Vorlesung im Fach Freiwilligendienste und der dritte Sektor gehalten. Da das Thema meiner Dissertation „Das internationale christliche Volontariat" war, konnte ich meine Kenntnisse aus dem Studium und praktische Erfahrungen aus der soziologischen Forschung, die ich auch im Rahmen des Studiums gemacht habe, nutzen und den Studenten bei den Vorlesungen weiter geben.
Die Zeit des Studiums an der katholischen Fakultät der Universität Wien kann ich nur positiv auswerten. Was noch wichtig für mein persönliches Leben war, waren mehrere Leute, die ich kennen gelernt habe. Besonders möchte ich  den Prof. Zulehner erwähnen, den ich besonders schätze. Sein Lebensstil,  sein Zugang zu den Menschen und Vertrauen hat sicher nicht nur mein Leben beeindruckt und beeinflusst."

Dr. Jozef ŽUFFA
* geb. 1978 (Slowakei)
zufkin@gmail.com
SS 04 - SS 07
Sozialmanagement in der slowakischen Caritas
Promotion: 2007

"Die drei verbrachten Jahre des Doktorat-Studiums in Wien bedeuten für mich eine wichtige Startlinie für die interkulturelle und interdisziplinäre Arbeit mit theologischen Zugängen. Mit dem Studium habe ich neue Brille gewonnen, mit denen ich lerne, in den gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und politischen Prozessen, die Suche der Menschen nach Vollkommenheit zu sehen.
Dank der professionellen und finanziellen Unterstützung des Pastoralen Forums konnte ich voll diese Zeit für meinen akademischen Aufschwung investieren. Diese Investition diente gleichzeitig auch für meine persönliche Orientierung, wo ich neue Definitionen suchte, was bedeutet die Frohe Botschaft in heutiger Zeit zu leben und umzusetzen.
Nach dem Studium hat mein weiterer Weg in Bildungsbereich angefangen, da ich als Trainer in einer internationalen Firma für Weiterentwicklung der Mitarbeiter zuständig bin und wo ich mit viel Engagement das Gelernte in Praxis umschmelzen kann."

Dr. Artur FILIPIAK
*1975 Szamocin (Polen)
filart@poczta.onet.pl
WS 03/04 - SS 06
Dissertation: "Gemeindekatechese mit neuer Qualität als eine der wichtigsten Aufgaben der zukunftsorientierten polnischen Kirche"
Promotion: 2007

"Wenn ich an meine Zeit beim Pastoralen Forum denke, sind wunderbare Menschen (sowohl ProfessorInnen als auch Kolleginnen und Kollegen), die ich kennengelernt habe, die erste Assoziation. Auch wenn wir manchmal anderer Meinung zu einigen Erscheinungen des kirchlichen Lebens waren, habe ich erfahren (früher habe ich es nur gewusst), dass man sich unterscheiden und doch die eine Kirche sein kann. Für diese Erfahrung bin ich besonders dankbar.
Der zweite Grund zum Danken ist natürlich das Doktoratsstudium, das mir ermöglicht hat, verschieden Aufgaben in meiner Diözese zu übernehmen. Heutzutage halte ich Vorlesungen zur Religionspädagogik und Katechetik an der Adam-Mickiewicz-Universität in Posen, vor allem aber - und das ist für mich das Interessantste - bin ich seit ungefähr einem Jahr Schriftleiter von einer Monatsschrift für Katechese und religiöse Erziehung namens „Katecheta". Sie wird ununterbrochen seit 1957 herausgegeben und ist momentan die einzige spezialistische Monatsschrift vom gesamtpolnischem Umfang. „Katecheta" spielt hierzulande eine wichtige Rolle (wie z.B. „Katechetische Blätter" im deutschsprachigen Raum). Es ist also eine große Ehre und eine noch größere Verantwortung, eine solche Zeitschrift zu leiten. Außerdem bin ich auch in einer Posener Pfarrgemeinde tätig und versuche in die Praxis das umzusetzen, worüber ich meine Doktorarbeit geschrieben habe (und zwar über die Gemeindekatechese)."

Dr. Monika NIKOLOVÁ
* geb. 1974 (Slowakei)
nikolova@chello.sk
WS 02/03 - SS 06
Dissertation: "Laiengemeinschaften. Die Wiederentdeckung der Gemeinschaft als Vorausforderung und Stütze für die heutige pastorale Praxis in slowakischen Diözesen nach der Wende"
Promotion: 2007

"Dank des Stipendiums vom Pastoralen Forum und des Theologiestudiums in Wien habe ich einen neuen Blick auf "Gottes Pastoral" gewonnen -  einen Einblick auf die Welt mit Augen Gottes. Damit ich Zeichen der Zeiten gut erkennen kann, möchte ich mit Gott in den Alltag der Leute treten und mit ihnen einen umfassenden Dialog führen. Die erlangten Kenntnisse benutze ich zur Zeit vor allem bei schriftlichen fachtheologischen Artikeln und bei der Pastoral in der Gemeinschaft im Rahmen der Kirche."
Dr. Zbigniew PRZYBYLSKI
* geb. 1976 (Polen)
zbyszek127@op.pl
WS 03/04 - SS 06
Dissertation: "„Er machte zwölf, damit sie bei ihm seien und damit er sie sende" (Mk 3,14). Überlegungen zur Priester-Berufungspastoral in der Erzdiözese Gniezno"
Promotion: 2007

Dr. MARTINOVICH Olga
* geb. 1979 (Weißrussland)
nrm2@yandex.ru
WS 03/04 - SS 06
Dissertation: "Weißrussische Orthodoxe Kirche nach dem Kommunismus"
Promotion: 2007

Dr. MARTINOVICH Vladimir
* geb. 1978 (Weißrussland)
nrm2@yandex.ru
WS 03/04 - SS 06
Dissertation: "Mitgliedschaft in der Weißrussischen Orthodoxen Kirche nach dem Kommunismus"
Promotion: 2006
 

Dr. KOWALCZYK Teresa
* geb. 1970 (Polen)
teresa.kowalczyk@op.pl
WS 2002- SS 2005
Dissertation: "Laienreligionslehrer in der Erzdiözese Gniezno. Pastorale Richtlinien der berufsbegleitenden Bildung von Religionslehrern"
Promotion: 2005

Mag. BUDĂU Florin
* geb. 1976 (Rumänien)
florebudau@yahoo.com
WS 02/03 - SS 06
Thema der Dissertation: "Erneuerung der byzantinischen Liturgie der rumänischen griechisch-katholischen Kirche"

 

Dr. CHAGALA Taras
*  geb. 1973 (Ukraine)
tarastruskav@yahoo.com
1998-2001
Dissertation: "Herr, setze den Spaltungen der Kirchen ein Ende... Aus der Göttlichen Liturgie unseres Vaters Basilius des Grossen. Eine pastoraltheologische Studie über die Beziehungen der katholischen und orthodoxen Kirchen in der Ukraine und den Möglichkeiten zu deren Verbesserung aus griechisch-katholischer Sicht"
Promotion: 2004

Dr. MARKIĆ Tomislav
* geb. 1969 (Kroatien)
tomislav.markic@zg.t-com.hr
WS 1995 - SS 1997
WS 2001 - SS 2002
Dissertation: "Frieden ist Werk der Gerechtigkeit. Der Einsatz der kroatischen katholischen Bischöfe für den Frieden im Krieg in Kroatien (1991-1995)"
Promotion: 2005


Dr. KASSABOVA Anelia
* geb. 1961 (Bulgarien)
veanide@bol.bg
Dezember 1997-Januar 2001
Dissertation: "Migration und Familie. Familienforschung und Politik"
Promotion: 2001

Dr. KVATERNIK Peter
* geb. (Slowenien)
peter.kvaternik@rkc.si
1995-1997
Dissertation: "Ein Leben ohne Ansehen, Freiheit und Macht. Einflüße des Kommunismus auf die pastorale Tätigkeit der Kirche in der Erzdiözese Ljubljana"
Promotion: 2000


Dr. MATYSEK Krzysztof
* geb. 1961 (Polen)
kmatysek@inetia.pl
WS 1994 - WS 1996
Dissertation: "Ihr werdet die Kraft des Heiligen Geistes empfangen. Firmpastoral in Polen und Österreich"
Promotion: 1998

Dr. NALETOVA Inna
* geb. (Russland)
naletova@yahoo.com
http://www.geocities.com/naletova/
2002-2005
Dissertation: "Orthodoxy Beyond the Walls of the Church: A Sociological Inquiry into Orthodox Religious Experience in Contemporary Russia"
Promotion: 2006 (Boston University)


Dr. MIDLING Andrea
* geb. 1968 (Ungarn)
midlingandi@t-online.hu
1995-1999
Dissertation: "Exerzitienbewegung in Ungarn. Die pastoraltheologische Bedeutung der Exerzitien während der kommunistischen Ära"
Promotion: 1999

Dr. Sr. Stela Ikica MIJIĆ
* geb. 1961 (Kroatien)
Sr.Stela@schulefriesgasse.ac.at
1999-2003
Dissertation: "Die pastoral-liturgische Entwicklung in Kroatien (1921-1990). Die pastoral-liturgische Entwicklung dargestellt am Beispiel der Messe"
Promotion: 2010


Dr. POLAK Mieczyslaw
* 1966 (Polen)
mpolak@gniezno.opoka.org.pl
1996 - 1999
Dissertation: "Die pastorale Sorge der Kirche um eine gute Vorbereitung auf das Leben in der christlichen Ehe und in der Familie"
Promotion: 1999

Dr. Adolf POLEGUBIĆ
* geb. 1962 (Kroatien)
apolegubic@yahoo.de
WS 1993/94 bis SS 1995
Dissertation: "Laien in der Kirche und Gesselschaft Kroatien seit 1900 - Ihre Spiritualität, ihre kirchliche und gesselschaftliche Position und ihre Institutionen auf dem Prüfstand des Zweiten Vatikanischen Konzils"
Promotion: 1997

Dr. PRACHÁR Július Marian
* Bratislava (Slowakei)
florian@nextra.sk
Dissertation: "Kirche als Solidargemeinschaft. Im Totalitarismus und auf dem Weg in die Demokratie"
Promotion: 2005

Dr. ŠIMUNOVIĆ Josip
* geb. 1971 (Kroatien)
josip.simunovic@zg.htnet.hr
1996-1999
Dissertation: "Der Religionsunterricht an den Schulen in Kroatien. Seine Entwicklung seit 1989"
Promotion: 2000

Dr. VESEA Mircea
* geb. 1968 (Rumänien)
mircea_vesea@yahoo.com
WS 99 - WS 02
Dissertation: "Die Freiheit zu Glauben. Das Recht zu Wissen. Der Religionsunterricht in der Schule als pastorale Aufgabe der rumaenischen orthodoxen Kirche nach dem Kommunismus"
Promotion: 2002

Dr. WILDMANN János
* geb. 1954 (Ungarn)
wildmann@dravanet.hu
2000-2003
Habilitation: Die katholische Kirche und die EU
Abschluss: 2007 in Budapest

Mag. ŽLOF Stanislav
* geb. 1969 (Slowenien)
stane.zlof@gmail.com
WS 01/02 - SS 05
Dissertation: "Familienpastoral angesichts der Vielfalt der Lebensformen - Herausforderung für die Pastoraltätigkeit der slowenischen Kirche"

Dr. PRINZ-FÜLÖPOVÁ Veronika
* geb. 1976 (Slowakei)
veronika.prinz-fueloepova@univie.ac.at
WS 97/98 bis SS 2002
Diplomstudium-Abschluss: 2002

Promotion: 2012
Dr. ILLYES Szabolcs
gov@freemail.hu
SS 02 - SS 05
Dissertation: "Religiöse Erneuerungsbewegungen in Ungarn"
Promotion: 2009

Mag. BUCHOWIECKI Jaroslaw
jarobucho@wp.pl
WS 02/03 - SS 05
Dissertation: "Laien in der polnischen Kirche am Beispiel der Diözese Elk"

Dr. WEIDLICHOVÁ Michaela
* geb. 1971 Slowakei
mweidlichova@hotmail.com
WS 00/01 - SS 04
Dissertation: "Einfluss des Schwangerschaftsabruches auf geistige Gesundheit der Frau"
Promotion: 2006

Mag. LEVKO Ivan
* geb. 1973 Ukraine
Leebgasse 49/1, 1100 Wien
ivanlevko@yahoo.de
WS 01/02 - SS 04
Dissertation: "Migration und Seelsorge an ukrainisch-katholischen Gemeinden in Westeuropa"

Dr. DŽINIĆ  Ivo
* geb. 1975 Kroatien
ivo.dzinic@os.t-com.hr
WS 01/02 - SS 04
Dissertation: "Pastoral mit wiederverheirateten Geschiedenen in Kroatien"
Promotion: 2005

Mag. KOVTUN Oleg
* geb. Ukraine
oleh_kovtun@hotmail.com
WS 97/98 bis SS2002
Dissertation: "Konflikte um Grundoptionen innerhalb der griech.-kath. Gemeinden in der Ukraine"

Dr. DEBIEC Jakub
* geb. 1971 Polen
WS 99/2000 bis SS 2002
Dissertation: "Die Arbeit mit liturgischen Gruppen als Aufgabe und Chance für die Kinder- und Jugendpastoral"
Promotion: 2003

Dr. ANIĆ, Sr. Rebeka
* geb. 1960 Kroatien
rebeka_an@yahoo.de
WS 97/ 98 bis SS 2000
Dissertation: "Frauen in der Kirche Kroatiens"
Promotion: 2001

Dr. Chudoba, Robert
WS 97/98 bis SS 2000
"Vom religiösen Theater zum Bibliodrama. Eine Einführung in ganzheitliche Formen der katechetischen Verkündigung"
Promotion: 2003

Mag. Krawczyk, Beata Maria
* geb. 1964 Polen
SS 97 bis WS 99/2000
Dissertation: "Das Gebet als die Ebene des Dialogs zwischen den monotheistischen Religionen
"
Dr. Piechaczek, Krystian
* geb. 1963, Polen
kskrystian@kuria.gliwice.pl
WS 97/98 bis SS 2000
Dissertation: "Bewegung Licht-Leben"

Dr. Slouk, Petr
* geb. 1969, Tschechien
WS 97/98 bis SS 98
Sept. 2000
Dissertation: "Konzilsrezeption in der Kirche Tschechiens
"
Mag. Tobolski, Tomasz
* geb. 1965, Polen
WS 97/98 - SS 2000
"Die Rolle der katholischen Sender in der Pastoralarbeit in Polen 1998-97"

Dr. Ilencikova, Denisa
* geb. 1969, Slowakei
97 – 2000
denisailen@gmx.at
Dissertation: "Ethik in der Medizin - Genetisches screening
"
Mag. Kecskes- Heinere, Aranka
* geb. 1959, Ungarn
98 – 01
"Arbeitsrecht und EU"

Dr. Stulkowski, Szymon
szymono@hotmail.com
Dissertation: "Erstkommunionvorbereitung: Vergleich von Erfahrung aus Polen, Österreich und Deutschland"

Dr. Dufferova, Sr. Dominika, OSU
Dissertation: "Wie Gott sichtbar machen in der postkommunistischen Zeit in der Slowakei?"

Mag. Gáspár, Csaba László
* geb. 1956, Ungarn
96 bis 98
Religionsphilosophie als propädeutik. Philoso-phische Fundierung einer Pastoraltheologie für Intelligenz

Dr. Antoci, Iosif
a.iosef@gmx.net
1998/99
Moldavien/ Rumänien
Dissertation: "Kolping und sein Werk in Rumänien nach 1989 als Diakonie der Kirche"

Dr. Kovacs, Ákos
* geb. 1963, Ungarn
95 - 98
Dissertation: "Entidiotisierung: Kirche Ungarns in den Totalitarismen unseres Jahrhunderts
"
Dr. Morciniec, Piotr
* geb. 1960, Polen
piotr.morciniec@uni.opole.pl
97 - 99
Dissertation: Ethik in der Medizin

Dr. Scheremeta, Wolodymyr
scheremet@yahoo.com
98 - 99

Dr. Sepp, Peter
*1965, Slowakei
 1998 - 99

Share by: