PASTORALES FORUM
Förderung der Kirchen in Ost(Mittel)Europa

Projekte

Bisherige Projekte
  • Internationales Forschungsprojekt AUFBRUCH  (1997, 2007) 
  • Leitungskurse
  • Train the trainers
  • PosT-Netzwerk (mittlerweile selbständiger Verein)
  • Orthodoxieprogramm
Aufbruch II. (2007)

2007 wurde die Querschnittsstudie zu einer Längsschnittstudie ausgebaut. Zudem wurde die Zahl der in die Studie einbezogenen Länder von 10 auf 14 ausgeweitet.
Mit einem weiterentwickelten Fragebogen wurde die religionssoziologische Studie von 1997 wiederholt, um die Entwicklung der sozioreligiösen Dimension in der Kultur der jungen postkommunistischen Reformstaaten im letzten Jahrzehnt zu beobachten. Die Ergebnisse wurden neuerlich publiziert.
Publikationen

Zulehner, Paul M./Tomka, Miklós/Naletova, Inna: Religionen und Kirchen in Ost(Mittel)Europa. Zehn Jahre nach der Wende, Ostfildern 2008.

Tomka, Miklós: Expanding religion. Religious Revival in Post-communist Central and Eastern Europe, De Gruyter 2011.
Aufbruch I. (1997)

Ein Großprojekt des Pastoralen Forums bildete die internationale Aufbruchstudie. Deren Ziel war die Klärung von mehreren Fragen:

Welche Schäden in der religiösen Dimension der Kultur hat der religionskämpferische Kommunismus in den einzelnen Ländern hinterlassen?
Wie haben sich die Kirchen in der kommunistischen Zeit positioniert?
Wie repositionieren sie sich nach der Wende?

> mehr
Publikationen

Tomka, Miklós / Zulehner, Paul M.: Religion im gesellschaftlichen Kontext Ost(Mittel)Europas, 2000.

Tomka, Miklós / Zulehner, Paul M.: Religion in den Reformländern Ost(Mittel)Europas, 1999.

> mehr
Share by: